Auf Basis der Mitte des Jahres präsentierten CIMA Studie, entwickelten Anrainer der B1 sowie weitere Interessierte in insgesamt vier Workshops, tiefergehende Modelle und Ansätze zur Ortskerngestaltung.

 

Gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde wurden mit Unterstützung von DI Robert Krasser vom Salzburger Institut für Raumordnung (SIR) und Architekt Andreas Lettner, Fa. Le_ander, Lösungsansätze erarbeitet, die einerseits zur Verkehrsberuhigung und andererseits zur wirtschaftlichen Belebung des Marktbereichs führen sollen. Am 03. 12. wurden im Schulungsraum des Roten Kreuzes nun die Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe der Öffentlichkeit präsentiert. Vor gut 90 Zuschauer wurde das wirklich gelungene Projekt vorgestellt und ist dabei auf einhellige Zustimmung gestoßen.

Eine Computeranimation des angedachten Marktbereiches ist auch online auf www.strasswalchen.com einsehbar. Die Auslagerung des LKW Schwerverkehrs (über 3,5t) ist ein wesentlicher Ansatzpunkte zum Erfolg des Gesamtprojekts. Leider liegt aber die Zuständigkeit für Beschränkungen auf der B1 beim Land Salzburg, welches vorerst die Verkehrsentwicklung nach Eröffnung der Umfahrung abwarten möchte, bevor über zusätzliche Reglementierungen im Bereich des Ortskerns verhandelt wird. Nichts desto trotz hat die zielstrebige Umsetzung der in der CIMA Studie bzw. der zusätzlich durch den Planungsprozess mit Bürgerbeteiligung vorgeschlagenen Maßnahmen zur Ortskernentwicklung, für die ÖVP-Straßwalchen oberste Priorität. Unser Dank gilt allen Bürgerinnen und Bürgern, die bei der Ausarbeitung dieses Konzeptes tatkräftig mitgewirkt haben.

 

 zur NEWS-Übersicht

ÖVP-Team

DI Max Holzinger

DI Max Holzinger

Hauptstraße 16
5204 Straßwalchen
Mobil: 0664/8232663 (abends)
max.holzinger@oevp-strasswalchen.at

 

Arbeit zum Bürger bringen

Nur wer sich aktiv in die Gemeindearbeit mit einbringt, hat auch die Möglichkeit bei der weiteren Entwicklung von Straßwalchen mit zu gestalten. Unter dieser Prämisse kandidiere ich mit dem Team der ÖVP bei der kommenden Gemeidevertretungswahl. Vieles konnte in den vergangenen Jahren bereits verwirklicht werden, einige richtungsweisende Entscheidungen stehen in absehbarer Zeit für Straßwalchen noch an. Ein großes Anliegen neben der wirtschaftlichen Entwicklung des Ortskerns von Straßwalchen ist es mir auch, durch eine aktive Ansiedlungspolitik, neue Handwerks- und Gewerbebetriebe ins Gemeindegebiet zu holen. Ziel muss es sein, die Arbeit zum Bürger zu bringen und nicht umgekehrt. Das Thema Verkehr spielt im gesamten Gemeindegebiet eine maßgebliche Rolle. Der Bau der ersten Umfahrungsspange bringt eine spürbare Entlastung und war der erste Schritt. Ein Kreisverkehr an der Mondseerstraße, die Umsetzung eines intelligenten Parkraumkonzeptes und die Entschärfung gefährlicher Straßenabschnitte sind für mich Schwerpunkte, die nun ebenfalls schnellstmöglich umzusetzen sind.
Bei all den Bemühungen rund um das Ortszentrum, darf aber auch auf die Belange unserer dörflichen Strukturen nicht vergessen werden. Dorfgemeinschaften wie auch die vielen freiwillig und ehrenamtlich engagierten StraßwalchnerInnen, werden bei mir stets auf ein offenes Ohr treffen. Straßwalchen ist auf einem guten Weg, helfen Sie mir mit Ihrer Stimme für die ÖVP, diese positive Entwicklung weiter fort zu führen. Hand in Hand für unser Straßwalchen!

 

Suchen

Kontakt

Wir sind für Sie erreichbar:

ÖVP Straßwalchen
Bahnhofstr 76  |  5204 Straßwalchen
E-Mail: office@oevp-strasswalchen.at

Folgen Sie uns ...

Go to top